Barenteich Eine Chance für den Neuanfang Barenteich 1 Einen relevanten Beitrag zum Klimaschutz leisten - mit objektiven Daten, die überzeugen.

KFW 40+ Mehrgenerationenhaus

Ein Beitrag zum Klimaschutz

Nachhaltigkeit ist inzwischen ein breiter gesellschaftlicher Konsens. Bezogen auf Bauvorhaben ist Nachhaltigkeit auch ressourcen- und klimaschonend, umweltverträglich sowie energieeffizient zu bauen. Dies setzt einen bedachten Einsatz von Bauprodukten und einer geringen Flächen­inanspruch­nahme, die Minimierung des Energieverbrauchs und die Wirtschaftlichkeit des Betriebes nach Fertigstellung des Bauprojektes selbst voraus. Dies ist umso bedeutender, weil heute realisierte Bauwerke unsere Städte für lange Zeit prägen werden.

 

Durch unsere ganzheitlichen Planungsgedanken, beginnend von Konzeptfindung über Projektierung und Errichtung bis hin zum Betrieb entstehen so zukunftsweisende und innovative Wohnprojekte. Diese stehen für hohen Standard hinsichtlich der Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit und tragen über den gesamten Nutzungszyklus dazu bei, Kosten und Umweltemissionen zu senken. Wir tragen somit dazu bei, die Energiewende in Deutschland voranzutreiben und dem Klimawandel entgegenzuwirken und diesen abzumildern.

Das Mehrfamiliengebäude KW 40+

Bezahlbarer Wohnraum und der Schutz des Klimas zählen auch in Osnabrück zu den wichtigsten Aufgaben rund um das Thema Wohnen. Deutschlandweit gehen insgesamt 14 Prozent der gesamten CO2-Emissionen (ca. 120 Millionen Tonnen) auf den Gebäudesektor zurück. Hier müssen wir ansetzen. Ein Großteil der Wohngebäude in Deutschland sind nicht energetisch saniert. Dies stellt eine große Belastung für das Klima dar, denn der Energiebedarf dieser Häuser ist hoch.

 

Nachhaltigkeit und Werthaltigkeit

 

Dem Gebäude wird es über die vorhandene Technik und Energiespeicherkapazität möglich sein, eine Autarkiequote von 37 % im Jahr zu erreichen. Dies verdanken wir dem hohen Standard der eingebauten Technik sowie der KW 40 + Standard. Es gibt in Deutschland keine 50 Gebäude mit einer derartigen Energieeffizenz im Bereich Mehrfamilienhäuser. Der Vorteil dabei: Die Maßnahmen schaffen einen sogenannten „Net-Zero-Standard“. (siehe Gutachten). Das bedeutet, die Häuser erzeugen im Jahresmittel genauso viel Energie, wie sie für Strom, Warmwasser und Heizung benötigen.

CO2 Einsparung

Unser neuartiges Sanierungskonzept für die Fläche Barenteich 1 verspricht nun, das Klima auch in Osnabrück noch nachhaltiger zu schonen. Erstmals werden wir einen fast CO2 neutralen Wohnraum im Mehrfamilienhausbereich in Osnabrück realisieren. Der CO2 Ausstoß eines konventionell betriebenen Hauses beträgt ca. 82.000 kg CO2 pro Jahr. Unser Gebäude käme mit 6 kg pro m² auf 9.100 kg CO2 im Jahr, d. h. wir sparen 72.9000 kg CO2 pro m² pro Jahr ein.

 

„Um eine Tonne CO2 aufnehmen zu können, muss die Buche etwa 80 Jahre wachsen. Das heißt: Pro Jahr bindet die Buche 12,5 kg CO2. Man müsste also 80 Bäume pflanzen, um jährlich eine Tonne CO2 durch Bäume wieder zu kompensieren.“

 

Um diese Differenz anders zu erreichen müsste man ca. 5600 Bäume zusätzlich pflanzen und durch den Zukauf von Umweltzertifikaten können wir sogar völlige CO2 Neutralität erreichen.

Offenheit und Transparenz – den Knoten am See durchschlagen!

Seit nunmehr 20 Jahren steht die Ruine am Barenteich 1 als offene Wunde am Rande eines Wohngebietes. Nach dem Eigentümerwechsel besteht jetzt die erfolgreiche Chance, den Bestand des ehemaligen Hotels endlich und nachhaltig seinem Zweck zuzuführen. Wir stellen uns hier die Konversion des Hotels zu 15 Apartments oder zu einem Zentrum für betreutes Wohnen vor.

 

Eine Fertigstellung innerhalb von 10 Monaten ist realistisch und wir räumen der Stadt hier ein umfangreiches Mitspracherecht ein. Ebenso werden wir das Quartier mit Parkplätzen und Wallboxen zur Förderung der E-Mobilität unterstützen.

Gefällt Ihnen das Projekt?

Daten und Fakten

  • Der CO2 Ausstoß für Mehrfamilienhäuser betrug 2017 49,7 kg/m² im Jahr – bei unserem Gebäude liegen wir bei nur 6 kg/m² im Jahr
  • Bewirtschaftungskosten Heizung/Strom üblicherweise in Deutschland 60 €/ m² pro Jahr – bei unserem Gebäude ganze 9,81 €/m² pro Jahr
  • Siliziumbatterien als Stromspeicher
  • Wärmerückgewinnung
  • Wallboxen zum Aufladen der E-Autos
  • modernste Technik
  • vorhandene Struktur nutzen – keine neu zu versiegelnde Fläche
  • das Verhältnis Wohnfläche zur versiegelten Fläche 1 : 3
  • Zukunftsorientiert
  • keine zusätzliche Belastung der Umwelt durch den Abriss
  • Fenster mit Zwangsbelüftung
  • direkte und reale Beteiligung der lokalen Osnabrücker Wirtschaft an diesem zukunftsweisenden Projekt
  • zusätzlicher Klimaschutz durch die Begrünung der Süd- und Westfassaden
  • Ein Gebäude das der Zukunft entspricht
  • Die Fläche ist bereits versiegelt, die bereits genutzten Ressourcen CO2 werden weitergenutzt und fließen direkt in unser Nachhaltigkeitskonzept ein
  • Die Stadt hat Mitspracherecht der Nutzung (betreutes Wohnen für Senioren oder ca. 15 Wohnungen)

Die Lage

Barenteich

Neuigkeiten